Internetfrischling Kleine WebansichtEin medienpädagogisches Angebot für Schüler/-innen
der Jahrgangsstufe 3 und 4 in Hamburg und Schleswig-Holstein
Workshops für Schüler/-innen und ihre Lehrer/-innen

Sie möchten, dass junge Schüler/-innen das Internet verantwortlich und kreativ nutzen? Sie wollen Kinder darin unterstützen, einen kompetenten und sicheren Umgang mit dem Internet zu erlernen? Dann ist der PIF! genau das richtige für Sie und ihre Klasse. Der PIF! - Projekttag für Internetfrischlinge unterstützt und vermittelt spielerisch die Fähigkeiten rund ums sichere und verantwortungsvolle Surfen im Web. Weiterhin gibt es tolle Tipps zur Nutzung von Suchmaschinen, zu Kinderchats, rund um den Datenschutz und das Phänomen Cyber-Mobbing und vieles mehr.

vernetztEin medienpädagogisches Angebot für Schüler/innen der 5. bis 8. Klasse aus Hamburg und Schleswig-Holstein

Ganz selbstverständlich nutzen 10–14jährige das Internet. Sie chatten oder e-mailen, posten Bilder und selbstgedrehte Filme, liken Videos, hören Musik. Dabei ist ihnen oft nicht bewusst, welche Spuren sie im Internet hinterlassen, wer davon profitiert, welche Gefahren es gibt und welche Rechte und Pflichten sie haben und beachten müssen.

NichtEgal Logo weißBei der Initiative #NichtEgal werden Schüler*innen-Gruppen zu jungen Medienexpert*innen ausgebildet, die ihr Wissen im peer-to-peer-Verfahren an andere Jugendliche weitergeben. Initiiert wurde #NichtEgal von der bpb, FSM, YouTube sowie medienpädagogischen Partnereinrichtungen. Derzeit können sich noch Schulen bewerben, die gerne Teil der Initiative werden möchten.

Auch der Blickwechsel e.V. führt, neben anderen medienpädagogischen Expert*innenteams, die bundesweiten Schulaktionen durch.

Einblicke in digitale Medienwelten von Jugendlichen.
Ein Seminar für Pädagog/innen

Mobile und digitale Medien sind im Alltag nahezu ständig präsent. Insbesondere im Jugendalter kommt ihnen als Kommunikations-, Unterhaltungs- und Informationsmedien eine Schlüsselrolle zu. Daraus ergeben sich Aufgaben und Herausforderungen für die pädagogische Arbeit mit Heranwachsenden. Ziel des Seminars ist es, die medial geprägten Lebenswelten der Jugendlichen kennenzulernen, ihre möglichen Gefahren aber vor allem auch die Chancen.