RadioprojektEin medienpädagogisches Projekt für Kinder

Das Projekt Radio ist mehr als Musik! wird bereits seit vielen Jahren erfolgreich durchgeführt. Es richtet sich in diesem Jahr an Grundschulen und Kinderhorte im Werra-Meißner-Kreis. "Radio ist mehr als Musik" will Kindern "Lust auf das Hören" machen und die Aufmerksamkeit auch einmal auf das Radio als Informations- und Unterhaltungsmedium lenken, schenken sie doch sonst ihre Aufmerksamkeit vorwiegend dem Fernsehen. Kinder können die Arbeits- und Wirkungsweise des Hörfunks praktisch erfahren.

SiTöHöBiMedienprojekte an Förderschulen in Hessen

Ausgezeichnet mit dem Dieter-Baacke-Preis 2012!

Ziel dieses Projekts ist es, Kindern und Jugendlichen mit Behinderung Lust darauf zu machen, verschiedene Medien kreativ zu nutzen und selbst zu Medienproduzenten/innen zu werden. Angeboten werden Audio-, Computer-, Foto- und Videoprojekte, in denen die Schüler/innen selber entscheiden können, wie sie das jeweilige Medium nutzen.

video wichtelDrei Bausteine für die Medienarbeit in Kitas

Ene, mene, Medien geht weiter!! Interessierte Kitas können sich ab sofort anmelden.

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der Blickwechsel e.V. werden auch im Jahr 2017/18 zur Vermittlung von Medienkompetenz in Kindertagesstätten beitragen. Bevorzugte Regionen sind in diesem Jahr Marburg Biedenkopf und Limburg Weilburg. Aber auch Kindertageseinrichtungen aus anderen Regionen können teilnehmen.

bw 8Für Schüler/innen, Eltern und Lehrkräfte

Ein Trickfilmchen erstellen und uploaden, (Spiel-)Geld einsetzen um beim Onlinegame schneller voranzukommen, nach Infos im Web fischen und vieles mehr, das ist möglich am Medienpädagogischen Aktionstag. Dieser wird an einer Schule für 40–60 Teilnehmer/innen (Schüler/innen, Eltern und interessierte Lehrkräfte) angeboten.

Am Aktionstag können Erwachsene und (ihre) Kinder gemeinsam Medienwelten erkunden. Sie können sich kreativ, kritisch und informativ mit dem Internet, Computerspielen und Tablets beschäftigen. Es werden Spiele und Spielverhalten unter die Lupe genommen, es wird gesurft, gegenseitig zeigen sich Kinder und Eltern beliebte Webangebote. Gemeinsam werden Spiele und Spielverhalten unter die Lupe genommen, es wird auf beliebten Webseiten gesurft und es werden Tipps weitergegeben, wie wir Stolperfallen im Netz umgehen und auf problematische Inhalte reagieren können. Neben den medienpraktischen Aktivitäten, die Kinder und Eltern gemeinsam erleben, haben Eltern Gelegenheit, sich in persönlichen Gesprächen mit den Medienpädagogen/innen zu beraten.