"Das Ruder" ist der Medienkompetenz-Preis der Bremischen Landesmedienanstalt und wird seit 2016 vergeben. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Projekt „Erklär doch mal – Medien in der Kita leicht gemacht“ einen der 4 Förderpreise gewonnen haben! Damit ist der Blickwechsel zum 2. Mal Preisträger: 2017 erhielten wir die Auszeichnung für unser Projekt "BildungshAPPchen - auf dem Tablet serviert".

Die feierliche Preisverleihung fand am 22. August 2019 in der Freien Brau Union Bremen statt: ein tolles Ambiente und eine stimmungsvolle Veranstaltung! Herzlichen Dank an Dr. Claudia Bogedan und Cornelia Holsten für die Begrüßungsworte, an das Team der (bre(ma für die Organisation und an Maren Rolfes von RTL für die sehr schöne Laudatio!

 

Informationen zum Projekt „Erklär doch mal – Medien in der Kita leicht gemacht“:

Zentrale Idee von "Erklär doch mal - Medien in der Kita leicht gemacht": Der Blickwechsel e.V. produziert mit Kindern kurze Erklärvideos, Fotoanleitungen, Podcasts, Collagen u.Ä., in denen Kinder anderen Kindern und auch den Erzieher*innen erklären, "wie´s geht", wie Medien in der Kita kreativ genutzt werden können. Erklärvideos sind ein beliebtes Medium und werden von Kindern wie auch Erwachsenen gerne genutzt. Sie eignen sich bereits für die Arbeit mit Kindergartenkindern, da die aktive Mediennutzung mit der Dokumentation des Entstehungsprozesses eines Medienproduktes verknüpft wird und so eine intensive Auseinandersetzung mit den Arbeitsschritten und der Machart von Medien stattfindet.

Diese entstandenen Erklärmedien werden auf der bereits etablierten Plattform www.blickwechsel.org/bildungshappchen gesammelt und können dort jederzeit abgerufen und heruntergeladen werden. Sie erweitern damit den grundlegenden "Werkzeugkasten", der dort im Rahmen des RUDER-Projekts "BildungshAPPchen - auf dem Tablet serviert" für die Fachkräfte bereitgestellt worden ist, um die konkret anwendungsbezogene Perspektive: best-practise von Kindern für Kinder und Erzieher*innen.

Die zugrunde liegende Fragestellung des Projekts ist "Wie kann digitales Engagement in Kindertageseinrichtungen gestärkt werden und somit Teilhabe und Bildung verbessert werden?" Für pädagogische Fachkräfte stellt der Einsatz von Medien in der Kita noch immer eine große Herausforderung dar. Die Mehrheit der derzeit in den Kitas tätigen Erzieher*innen hat sich in der Ausbildung gar nicht oder nur rudimentär mit medienpädagogischen Themen, Inhalten und Methoden befasst. Nur in Ausnahmefällen ist es das ganze Team, das sich fit macht. Das Wissen rund um den Einsatz von Medien in der Kita liegt oft bei einzelnen Kolleg*innen – wenn diese die Einrichtung verlassen, verlässt auch die medienpädagogische Kompetenz die Kita. Ob andere den Faden dann wieder aufnehmen, hängt stark vom individuellen Engagement ab. Neben der Entwicklung von pädagogischen Leitlinien und der Verankerung von Medien im pädagogischen Konzept braucht es auch „Struktur- und Anwendungswissen“. Die Hürde, Medien wirklich aktiv zu nutzen, ist für viele Fachkräfte hoch, es fehlt ihnen an eigener technischer Sicherheit und an Praxiserfahrungen, um den Kindern einfach und verständlich zu erklären, wie sich Medien nutzen lassen: Einfache, kindgerechte Erklärungen, Beispiele aus der Projektarbeit mit Kindern, Projektergebnisse, die Lust machen, es selbst auszuprobieren ...

Perspektivisch ist die Entwicklung einer App angedacht, mit deren Hilfe die Inhalte auch offline wie ein virtuelles Nachschlagewerk auf dem Tablet der Einrichtung genutzt werden können.

Kontakt:

Blickwechsel e.V. | Regionalbüro Bremen| Parkallee 48| 28209 Bremen
Gisa Grodde & Susanne Roboom | Telefon: 0421. 792 -69 68
www.blickwechsel.org | www.blickwechsel.org/bildungshappchen
bremen@blickwechsel.org